Lebensweg

uebermich-bild1

... Ich bin 1976 geboren und durfte in einer Familie aufwachsen in der Tiere glücklicherweise genauso herzlich Willkommen waren wie meine bedingungslose kindliche Aufnahmebereitschaft des christlichen Glaubens.
So weit ich mich zurückerinnern kann liebte ich die Menschen, die Tiere und das Leben. Und es bestand nie ein Zweifel für mich, dass Gott ein liebender Gott sein muss.

Es war mir vergönnt während meiner Kindheit bereits in die Augen von Engeln blicken zu dürfen. Auf vier verspielten Pfoten und mit sehr weichem Fell waren sie lange Zeit unsere Familienmitglieder. Sie konnten meiner Seele Flügel verleihen.

Ich wurde Arzthelferin. Da mich eine tiefe Sehnsucht nach Leben und Natur und Tieren nicht mehr ruhen ließ, verließ ich diese Arbeit. Doch anstatt wie geplant in Idaho USA auf einer Ranch am Fuße der Rocky Mountains Trekking Touren für Touristen mitzureiten landete ich nach Absage der US-Einwanderungsbehörde auf einem Gabelstapler bei DaimlerChrysler im Werk Sindelfingen.

Das Leben bietet so viele Möglichkeiten. Der Fluss des Lebens nahm mich mit und ich ließ es zu. In Sindelfingen begegnete ich der Liebe zu einem wunderbaren Menschen, an dessen Seite viel Entwicklung stattfinden durfte. Meine tierischen Freunde, die immer noch an meiner Seite sind, sind durch unsere Partnerschaft in mein Leben gekommen.

uebermich-bild2

Mit Tieren zu reden und mich mit ihnen auf unterschiedlichste Weisen zu verbinden, lernte ich auf mehreren aufeinanderfolgenden Seminaren, unter anderem bei Amelia Kinkade (USA). Man sollte vielleicht besser sagen, die beteiligten Personen halfen mir dabei, mich zu erinnern, denn die Gabe der feinsinnlichen Wahrnehmung liegt in jedem Menschen verborgen.

Seit 2005 führe ich Seminare durch, in denen mir daran liegt, Türen zu öffnen:
Die Tür zu unserem eigenen Ich, zu unserem Herzen und unseren Träumen, die in Vergessenheit geraten zu sein scheinen.
Die Tür zu der Gedanken- und Gefühlswelt anderer Lebewesen, zu der feinsinnlichen Ebene, der grenzenlosen Welt der Energie.
Die Tür zu den unendlichen Möglichkeiten, die uns gegeben sind, wenn wir lernen, mit dem Herzen zu hören.
Die Tiere an unserer Seite sprechen immer wieder davon, dass sie uns auf unserem Weg helfen und sie helfen mir dabei, in den Seminaren die folgende Botschaft zu vermitteln:
„Liebe dich selbst. Erkenne wer Du bist. Werde frei.“

Meine tierischen Gefährten, die mich teilweise nun schon viele Jahre auch bei meinen Seminaren begleiten, sind die beiden Hunde Cana und Manni, Kater Joy und seit kurzem auch das Pferd Bogdan. Mit ihnen und meiner kleinen Tochter lebe ich jetzt idyllisch im Rosenheimer Land in Bayern.

Das Lernen hört niemals auf. Ich lerne unentwegt. Manchmal etwas langsamer und manchmal etwas schneller. Ich finde es schön, noch nicht „fertig“ zu sein.
Immer mehr sich selbst zu erkennen ist so schön wie das Gebet eines Sonnenaufgangs... Nach und nach wechseln die Farben des Himmels, der die emporsteigende Macht des Lichtes beschreibt. Die ersten Strahlen der aufgehenden Sonne tauchen alles um sich her in ihren warmen Schimmer, mehr und mehr verschwindet die Nacht und weicht der Schönheit des Tages bis schließlich alles im Licht ist.

Vielleicht begegnen wir uns.

:-)


Ethische Grundlagen

Über mich